Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Teilnehmenden für die rege Beteiligung an unserem Nutzer Workshop 2019!

Community Workshop 06.06. – 07.06.2019, Leipzig

Hintergrund: Der NFDI Prozess in Deutschland
Der digitale Wandel verändert die Wissenschaft grundlegend. Ihn zu steuern, stellt für Politik und Wissenschaft eine große Herausforderung dar. Der Prozess der Digitalisierung birgt immense Chancen, er muss jedoch aktiv gestaltet werden. Ein leistungsfähiges Management von Forschungsdaten (FDM) ist hierfür entscheidend, es ist der Schlüssel für Wissenschaft und Innovation. Im Jahr 2016 empfahl der Rat für Informationsinfrastrukturen die Etablierung einer Nationalen Forschungsdateninfrastruktur (NFDI) als künftiges Rückgrat für das Forschungsdatenmanagement in Deutschland. Diese soll als bundesweites, verteiltes und dynamisch wachsendes Netzwerk mit spezialisierten Knoten (Konsortien) arbeitsteilig angelegt sein.

Das NFDI4BioDiversity Konsortium: Biodiversität, Ökologie und Umweltdaten
Als interdisziplinäres Konsortium in der nationalen Forschungsdaten-infrastruktur (NFDI) ist es unser Ziel Datenbestände für die Biodiversitätsforschung systematisch zu erschließen, nachhaltig zu sichern und effizient nutzbar zu machen sowie (inter-)national zu vernetzen. Um diese Datenschätze gemeinsam zu heben strebt NFDI4BioDiversity von Anfang an eine enge Verbindung mit der deutschen und internationalen Wissenschaftsgemeinschaft, als auch einen kontinuierlichen Austausch mit den Fachgesellschaften, -foren und -verbänden (z.B. GfÖ, GfBS, GTÖ, VBIO, DZG, Naturhistorische Vereine), NGOs, Museen und Behörden an.

Dieser Workshop bietet potentiellen Nutzern zu einem frühen Zeitpunkt die Gelegenheit, sich aktiv in die Gestaltung und späteren Betrieb einer nationalen Infrastruktur für biodiversitätsrelevante Daten einzubringen. Das Konsortium ist offen für Anregungen und Ideen in Bezug auf die organisatorische und technische Umsetzung, besonders aber für Impulse und Anforderungen aus laufenden Biodiversitätsprojekten.

Ablauf

  • Impulsvortrag zu den Zielen des NFDI4BioDiversity Konsortiums.
  • Vorstellung Ihrer Bedarfe (Wissenschaft und Forschung, Bürgerwissenschaften, Fachverbände und -vereine, Behörden).
  • Diskussionsrunden zur Einbringung Ihrer Wünsche in den Entwicklungsprozess von NFDI4BioDiversity.
  • Gemeinsame Entwicklung der Ziele für NFDI4BioDiversity entlang folgender Leitlinien:
    • Ausgestaltung des Angebots von NFDI4BioDiversity entlang Ihrer Bedarfe.
    • Sichtbarkeit Ihrer Leistung im Forschungsdatenmanagement (Reputationssysteme).
    • Kontinuierliche Mitgestaltung des digitalen und kulturellen Wandels im Bereich Forschungsdatenmanagement.

Agenda

06.06.2019:

12:30 – 13:30 Registrierung & Mittagessen

13:30 – 14:30 M. Diepenbroek, F.O. Glöckner: Vorstellung & Diskussion von NFDI und NFDI4BioDiversity

14:30 – 15:00 Kurzvorträge von Nutzern (jeweils 10 Minuten plus 5 Minuten Diskussion)

15:00 – 15:30 Kaffeepause

15:30 – 17:00 Kurzvorträge von Nutzern (jeweils 10 Minuten plus 5 Minuten Diskussion)

17:00 – 17:15 Pause

17:15 – 18:00 Kurzvorträge von Nutzern (jeweils 10 Minuten plus 5 Minuten Diskussion)

18:00 – 18:30 Zusammenfassung des ersten Tages und Ausblick auf Tag 2

Poster:

  • F. Hoedt: TISDAR – ein Werkzeugkasten für Forschungsdatenmanagement
  • A. Ostrowski, B. König-Ries: Impulse von den Biodiversitäts-Exploratorien
  • J. Felden, T. Astor, M. Diepenbroek, M. Gleisberg, F. O. Glöckner, P. Grobe, A. Güntsch, R. Huber, J. Kattge, B. König-Ries, I. Kostadinov, C. Müller-Birn, J. Nieschulze, B. Seeger, D. Triebel, T. Weibulat: GFBio – A FAIR infrastructure network to support and assist scientists in data management

07.06.2019:

09:00 – 10:30 Diskussionsrunden zu Bedarfen und gemeinsamer Entwicklung von NFDI4BioDiversity

10:30 – 11:00 Kaffeepause

11:00 – 12:30 Vorstellung der Ergebnisse in Diskussionsrunden

12:30 – 13:30 Mittagessen und Abschlussdiskussion

Registrierung und Anmeldung

Um weiterhin aktuelle Informationen über NFDI und NFDI4BioDiversity zu erhalten, registrieren Sie sich bitte bereits jetzt auf unserer Mailingliste für Nutzer. Über diese Mailingliste werden ausschließlich Information zum Workshop und eventuell jährlich 2-3 Mails mit für Sie relevanten Information zum Thema NFDI und NFDI4BioDiversity verschickt. Ein Abbestellen der Mails ist jederzeit möglich.

Die Registrierung ist leider geschlossen. Bei Fragen kontaktieren Sie uns bitte.

Veranstaltungsort

Leipziger KUBUS des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung – UFZ
Permoserstraße 15
04318 Leipzig

Empfohlene Unterkünfte

  • Suite Hotel (0.5 km vom KUBUS/UFZ entfernt)
  • H+ Hotel (ca. 3 km vom KUBUS/UFZ entfernt), Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmittel umständlich, aber empfehlenswert für die Anreise mit dem Auto.

Kontakt

Prof. Dr. Frank Oliver Glöckner, Dr. Michael Diepenbroek
MARUM/University Bremen, GFBio e.V.
contact@nfdi4biodiversity.org